Neue Volleyballschiedsrichterinnen und -schiedsrichter

Zur bestandenen D - Lizenz für Volleyballschiedsrichter beglückwünschen wir die aktiven Jugendspielerinnen und Jugendspieler Cara Kühnle, Leonie und Franziska Schmitt sowie Robert Frenkel, Benjamin Messing und Lennart Gusek recht herzlich. 

Somit können unsere beiden Jugendmannschaften mit gut geschulten Schiedsrichtern die nächste Saison beginnen.

Am 22. August 2012 wird in der Spielklassenversammlung des HVV West die neue Spielsaison mit den teilnehmenden Mannschaften und den voraussichtlichen Spieltagen festgelegt.

 

Männl. Volleyballjugend beim TG Römerstadt am 4. Mai 2012

Hallo, es ist vollbracht!

Wir sind Meister!  Meister_2011_2012

Wir beglückwünschen unsere Jugendmannschaft und das Trainergespann zu diesen tollen Erfolgt. Motiviert geht es nun in die nächste Saison 2012/2013, für die wir in Kürze unsere Anmeldung an die Spielklasse abgeben werden.

Alle Ergebnisse und die Gesamtabschlusstabelle unter →Volleyball →Ergebnisse.  

Bilder und Bericht vom letzten Spieltag unserer Meister kommen in Kürze!

Die Saisonabschlussfeier findet am 2. Juni 2012 ab 14. 00 Uhr in und um die Sporthalle statt. Hierzu sind unsere beiden Jugendmannschaften sowie die Eltern recht herzlich eingeladen. Für die großzügige Unterstützung durch unseren Verein möchten wir uns bereits jetzt schon beim Vorstand recht herzlich bedanken. Weiter Informationen folgen in Kürze. 

 

5. Spieltag der Volleyballjugend am 4. Mai 2012

Spielbericht der weibl. Jugend vom 4. Mai 2012 beim TG Naurod:

Am 4. Mai 2012 richtete der TG Naurod den 5. Spieltag und letzten Spieltag der weiblichen Jugendgrundklasse West des HVV der Saison 2011/2012 aus. Insgesamt nahmen an diesem Tag acht Mannschaften in zwei Gruppen teil. Gespielt wurde auf zwei Gewinnsätze. In die Gruppe I wurden die Mannschaften von der TG Naurod, VC Goldener Grund,  TG Bad Soden und unsere Mannschaft, in die Gruppe II die Mannschaften von Eintracht Wiesbaden, TSG Oberbrechen, HTG Bad Homburg und der TG Unterliederbach gelost. In den Gruppen wurde die jeweilige Platzierung ausgespielt und danach fanden die Endspiele nach den ermittelten Gruppenplatzierungen statt.

Ein sehr guter Start in das erste Spiel unserer Mädel führte dazu, dass wir mit einem sicheren Vorsprung den Satz mit 25:14 Punkten gewannen. Im zweiten Satz schlichen sich zunehmend Fehler bei der Annahmen und bei der Umsetzung des Angriffs ein. Trotzdem konnten wir den Satz und das Spiel mit 25:23 Punkten für uns gewinnen.

Im zweiten Spiel standen unsere Spielerinnen den Mädel der TG Bad Soden und den Tabellenersten gegenüber. Vielleicht auch der Tatsache geschuldet, dass es der letzte Spieltag dieser Saison war, begannen unsere Spielerinnen sehr konzentriert und zielstrebig diesen Satz. Ein Vorsprung wurde erarbeitet und bis zum Schluss mit 25:19 Satzpunkten nicht mehr abgegeben.  Im zweiten Satz kamen jedoch die Spielerinnen von Bad Soden zurück. Unter anderen wegen Schwächen bei unserer eigenen Angabe wurde musste dieser Satz mit 17:25 Punkten verlorenen gegeben werden. In der Satzpausen nochmals an die eigenen Stärken erinnert, ging es in den Entscheidungssatz. Mit Spielfreunde und der Unterstützung unserer zahlreich mitgereisten Fans führten unsere Mädels und wechselten mit 8:6 Punkten die Seite. Aber es ging weiter knapp zu und beim Stand von 14:14 war es eine reine Nervensache, die unsere Spielerinnen für sich entschieden und den Satz und damit auch das Spiel mit 16:14 Punkten gewannen.

Das dritte Spiel in der Gruppe I bestritten wir gegen die Mädels des VC Goldener Grund. Bei diesem Spiel konnten alle Spielerinnen eingesetzt werden und manche Positionen wurden neu besetzt. Konsequentes Spiel führte dazu, dass auch das dritte Spiel mit 25:17 und 25:12 und somit der Gruppenplatz 1 errungen wurde.

Im letzten Spiel des Turniers mussten wir gegen den Platzierungsersten der Gruppe II, den Mädels von der Eintracht Wiesbaden, antreten. Im ersten Satz kamen unsere Mädels überhaupt nicht in ihr Spiel und so musste dieser Satz mit 11:25 Punkten abgegeben werden. Nochmals wurde in der Satzpause an die eigene Spielstärke erinnert. Die gegnerischen Mädels konnten sich nicht so klar und eindeutig wie im vorherigen Satz absetzen, unsere Spielerinnen blieben immer dicht daran. Vielleicht auch wegen leichter Konditionsschwächen konnten wir das Spiel nicht mehr wenden und wurden mit 23:25 Punkten und verlorenem Spiel Turnierzweite. Glückwunsch zu diesem schönen Erfolg und der geschlossenen Mannschaftsleistung während der Saison!

Für unsere Mannschaft spielten: Juliane Abt, Clara Beetz, Annkathrin Engel, Melanie Flick, Cara Kühnle, Lea Rupröder (Mannschaftsführerin) und Sibel Salman. 

An dieser Stelle ein Lob an unsere Mädels, die in dieser Saison ihre Leistung gut entwickelt haben und an allen 5 Spieltagen den Verein würdig vertreten haben.

Die weiteren Spielergebnisse dieser Gruppe gibt es unter → Volleyball → Ergebnisse.

Bilder vom Spieltag sind in unserer Bildergalerie KJ. 2011/2012 zu sehen. Die endgültige Tabelle wird in Kürze abgebildet werden

 

  

4. Spieltag der Volleyballjugend vom 10. und 11. März 2012

Spielbericht der weibl. Jugend vom 10. März 2012 beim TG Bad Soden:2012_IV_Spieltag_035

Am 10. März 2012 richtete der TG Bad Soden den 4. Spieltag der weiblichen Jugendgrundklasse West des HVV aus. Insgesamt nahmen an diesem Tag neun Mannschaften in zwei Gruppen teil. Gespielt wurde auf zwei Gewinnsätze. In die Gruppe I wurden die Mannschaften von der Eintracht Wiesbaden, TSG Oberbrechen, TG Bad Soden und unsere Mannschaft in die Gruppe II die Mannschaften vom HTG Bad Homburg, TV Elz, TG Unterliederbach, VC Goldener Grund und der TG Naurod gelost. Wegen der hohen Anzahl an teilnehmenden Mannschaften und wegen der knappen Turnierzeit (die Halle stand nur bis 14.00 Uhr zu Verfügung) konnte jede Mannschaft nur zwei Spiele für die Spielrunde absolvieren.

Im ersten Spiel unserer Mannschaft ging es gegen die Mädels von Bad Soden. Anfänglich noch ziemlich zurückhaltend, starteten unsere Spielerinnen mit Konzentrationsproblemen den ersten Satz. Fehler bei den Angaben führten dazu, dass sich die Spielerinnen von Bad Soden absetzen konnten und knapp diesen Satz mit 25 : 23 Satzpunkten gewannen. Im zweiten und dritten Satz besannen sich unsere Spielerinnen auf ihre eigenen Stärken und entschieden diese Sätze und somit auch das Spiel mit 25 : 19 und 15 : 13 Satzpunkten.

Im zweiten Spiel trat unsere Mannschaft gegen die Spielerinnen aus Oberbrechen an. Trotz der Aufmunterung von der Reservebank, trotz Auszeiten und taktischen Spielerwechsel ging dieses Spiel an unseren Spielerinnen voll vorbei. Mit schlechten Annahmen, Angaben, die ins Netz oder ins Seitenaus gingen und fehlender Abstimmung im Spielfeld mussten sich unsere Spielerinnen mit 0 : 2 Gewinnsätzen geschlagen geben.

Da in unserer Gruppe noch etwas Zeit zu Verfügung stand, bestritt unsere Mannschaft gegen die Mädels von der Eintracht Wiesbaden ein Freundschaftsspiel. Bis dahin konnten die Mädchen von der Eintracht bereits 2 Siege für sich verzeichnen. Ob dies der Grund dafür war, dass unsere Spielerinnen sich besonders ins Zeug legten oder das Aufpuschen innerhalb der Mannschaft vermag niemand zu sagen. Getrieben vom Willen zu gewinnen, entschieden unsere Mädels dieses Spiel mit 2 : 0 Gewinnsätzen. 

Für unsere Mannschaft spielten: Juliane Abt, Annkathrin Engel, Melanie Flick, Cara Kühnle, Lea Rupröder (Mannschaftsführerin), Sibel Salman, Franziska und Leonie Schmidt.

Die weiteren Spielergebnisse dieser Gruppe können aus der nachfolgenden Tabelle entnommen werden. Bilder vom Spieltag sind in unserer Bildergalerie KJ. 2011/2012 zu sehen.

Fotos vom Spieltag sind in unserer Bildergalerie KJ. 2011/2012 zu sehen.

Die einzelnen Ergebnisse unter → Volleyball → Ergebnisse.

Hinweis: Nächster und letzter Spieltag Saison 2011/2012 unserer beiden Jugendmannschaften ist am 5./6. Mai 2012.

 

Dritter Spieltag unserer weiblichen Jugendmannschaften in der Saison 2011/2012 am 3. Februar 2012 in Frankfurt/Unterliederbach:

Mit nur fünf Spielerinnen fuhren wir zum dritten Spieltag in der Jugendgrundklasse des HVV nach Frankfurt/Unterliederbach. Schade, dass eine Vielzahl unserer Spielerinnen verhindert war - es wäre sicherlich eine gute Gelegenheit gewesen, bei der einige Spielerinnen ihr Talent hätten zeigen können. An dieser Stelle möchten wir uns bei den Spielerinnen aus Bad Soden und Naurod bedanken, die hier eingesprungen sind.

An diesem Tag traten sechs Mannschaften an, die in zwei Gruppen gelost wurden. In der ersten Gruppe spielten die Mannschaften von HTG Bad Homburg, VC Goldener Grund und TSG Oberbrechen. In der zweiten Gruppe die Mannschaften von der TG Naurod, TG Bad Soden und unsere Mädchen. Gespielt wurde auf zwei Gewinnsätze, wobei der dritte Satz nur bis 15 Punkte ausgespielt wurde.

Bei unserem ersten Spiel trafen wir auf den Tabellenführer, die Mädchen von der TG Bad Soden, die bereit im ersten Satz sehr schnell bei eigenem Aufschlag wegzogen. Zu spät besannen sich unsere Spielerinnen auf ihre Spielqualitäten und so ging der erste Satz mit 15:25 Punkten verloren. Im zweiten Satz hielten unsere Mädels lange Zeit das Spielgeschehen offen. Gute Angaben, korrekte hohe Annahmen und ein guter Angriff führten dazu, dass wir Zeitweise führten. Durch harte und präzise Angaben kamen jedoch die Spielerinnen aus Bad Soden zurück, konnten auch neue Spielerinnen einwechseln und gewannen dadurch auch den zweiten Satz mit 18:25 Punkten.

Gegen die Mannschaft aus Naurod begannen wir unser Spiel sehr konzentriert. Eine gute und starke Angabe, eine sichere Annahme auf unsere Zuspielerinnen und einem starken Angriff führten dazu, dass wir uns im ersten Satz mit einem großen Punktevorsprung absetzen konnten. Der Satzgewinn schien sicher, als Flüchtigkeitsfehler sich einschlichen und den Gegner wieder stark machten. Knapp retteten wir den Satz mit 26:24. Der Spielverlauf setzte sich auch im zweiten Satz fort. Die Mädchen aus Naurod nutzen ihre Chance und gewannen den Satz klar mit 12:25 Punkten. Der dritte Satz musste die Entscheidung bringen. Naurod stand bis vor diesem Spieltag punktgleich mit uns auf dem dritten Tabellenplatz der JKL II. Mit einem Sieg wäre eine Verbesserung unserer Mannschaft in der Gesamttabelle möglich gewesen. Anscheinend fruchtete diese Aussicht neben den weiteren taktischen Anweisungen von der Trainerbank. Schnell zogen die Kiedricherinnen im Spiel an Naurod vorbei und gewannen diesen Satz und das Spiel mit 15:11 Punkten.

In dem weiteren Gruppenspiel gewann die Mannschaft der TG Bad Soden gegen die TG Naurod mit 2:1 Sätzen, sodass TG Bad Soden Gruppenerster, wir Gruppenzweiter und TG Naurod Gruppendritter wurden.

Im der anderen Spielgruppe wurde die Mannschaft von TSG Oberbrechen Gruppenerster, HTG Bad Homburg Gruppenzweiter und VC Goldener Grund Gruppendritter.

Es spielten nun die jeweils Ersten, Zweiten und Dritten einer jeden Gruppe um die Endplatzierungen des Turniers. Um Platz 3 ging es für uns gegen die Mädels aus Bad Homburg.

Noch mit der Freude vom letzten Spiel begannen wir sehr konzentriert und mit der Übersicht. Wir setzten uns auch punktemäßig im ersten Satz vom Gegner ab und gewannen diesen mit 25:18 sicher. Mit guten, sicheren Angaben und mit Mut zum Angriffsschlag ließen wir uns auch im zweiten Satz den Sieg nicht mehr nehmen und wurden mit 25:13 Satzpunkten an diesem Spieltag Turnierdritter. Die Ergebnisse der weiteren Platzierungsspiele sind uns leider nicht bekannt. Diese werden sicherlich demnächst in der Tabelle des HVV veröffentlicht werden.

Für unsere Mädchenmannschaft spielten: Juliane Abt, Melanie Flick, Cara Kühnle, Lea Rupröder (Mannschaftsführerin) und Sibel Salman.

Die einzelnen Ergebnisse findet ihr unter → Volleyball → Ergebnisse.

Bilder von diesem Spieltag werden demnächst in unserer Bildergalerie KJ. 2011/20112 zu sehen sein.

Hinweis: die nächsten Spieltage unserer beiden Jugendmannschaften sind am 10. und 11. März 2012 

 

3. Spieltag der männliche Jugend, am 10. Dezember 2011 in Wehrheim:

Am 10.12.2011 fand in Wehrheim das dritte Turnier dieser Saison statt. Nach der Gruppenauslosung befanden wir uns mit TG Naurod, SSVG Eichwald und TSG Wehrheim in einer Gruppe. In der anderen Gruppe spielten Eintracht Frankfurt, TG Römerstadt und TV Okriftel. In unserer Gruppe wurden je Spiel zwei Sätze bis fünfzehn gespielt.

Unseren ersten Gegner Naurod kannten wir schon von den voran gegangenen Turnieren. Das war zum Einspielen genau der richtige Gegner. Wir mussten nicht sehr viel tun. Es galt lediglich die Eigenfehlerquote so gering wie möglich zu halten. Die Sätze endeten 15:03 und 15:11.

Im zweiten Spiel gegen die Hausherren bekamen wir im ersten Satz kräftig was auf die Mütze - 05:15. Der zweite Satz war heiß umkämpft und es war ein hartes Stück Arbeit, bis wir mit 16:14 diesen Durchgang knapp für uns entscheiden konnten.

Im letzten Gruppenspiel trafen wir auf Eichwald. Nach dem, was Eichwald bis dahin gezeigt hatte, durften wir sie nicht unterschätzen. Es galt also konzentriert an Werk zu gehen. Mit den entsprechenden Anweisungen wurde die Mannschaft von Trainer Willi Hartung aufs Feld geschickt. Ein erster Satz auf Augenhöhe wurde durch konzentriertes „Arbeiten“ mit 15:11 gewonnen. Im zweiten Satz spielten wir wie aus einem Guss und ließen nichts mehr anbrennen. Der Satz ging mit 15:05 an uns, was uns den Gruppensieg brachte.

Im Endspiel wartete nun Eintracht Frankfurt, der Erste der anderen Gruppe. Die Eintrachtler waren uns von den vorangegangenen Turnieren bekannt. Unser Trainer ermahnte uns noch einmal konzentriert unser Spiel auf zu bauen und nur das zu spielen, was wir auch können. Der Satz stand immer auf des Messers Schneide und Willi musste auch beide Auszeiten nehmen, um uns nochmals mit den nötigen Tipps zu versorgen. Der Satz ging mit 15:11 an uns. Im zweiten Satz war die Eintracht immer klar in Führung. Aber die Kiedricher Kämpfer gaben sich nicht so einfach auf. Durch mehrere starke Blocks kamen wir Punkt für Punkt heran. Als wir dann den zwölften Punkt erkämpft hatten, war ein leichtes heimliches Grinsen im Gesicht unseres Trainers zu erahnen. Er wusste da schon, dass der Turniersieg an uns gehen würde. Wir waren aber noch mit dem Gegner beschäftigt. Die Eintracht gewann diesen Satz mit 15:12. Wir hatten also einen Punkt mehr auf unserem Konto und damit das heutige Turnier gewonnen. 

Die beteiligten Spieler waren Lukas Preußer, Peter Frenkel, Marcel Reinhardt, Maximilian Ott, Lennart Gusek, Oliver Hoffmann, Malcolm Werther und Marius Wesolowski.

Die Vorrundenresultate des Tages unter Ergebnisse.

 

 

Schleifchenturnier 2011

Zum Jahresausklang veranstaltete die Volleyballabteilung ihr traditionelles „Schleifchenturnier“.

Den Name „Schleifchenturnier“ leitet sich von der Regelung ab, dass immer die Siegpärchen eines Spieles als äußeres Zeichen ein Wollschleifchen um ihr Handgelenk erhielten. Den Turniergewinn hatte demnach das Pärchen mit den meisten Bändchen. Leider vergaß die Turnierleitung in diesem Jahr einen Wollknäuel zu besorgen! Dennoch hatten 28 Spieler/innen viel Spaß beim Pritschen, Baggern und Schlagen. Schleifchenturnier_2011_085

Das Besondere an diesem Turnier besteht darin, dass jüngere und ältere Spieler/innen ihre Kräfte gemeinsam im Spiel messen können. Für das leibliche Wohl wurde an diesem Tag bestens gesorgt. Unseren Dank hierfür gilt allen Spendern.

Die Siegerehrung fand beim gemeinsamen Abendessen bei „Nico“ im Kiedricher Schützenhaus statt. Für den diesjährigen Turniersieg gratulieren wir recht herzlich Alexander Mohr und Maximilian Ott. Die weiteren Platzierungen können aus der nachfolgenden Tabelle entnommen werden. Es brauchte auch kein Spieler zu fahren; unser Shuttlebus, mit Willi am Steuer, stand hierfür zu Verfügung und brachte alle sicher nach Hause.

 

Platzierungsliste „Schleifchenturnier der TS-Kiedrich 2011“:

Platzierung Spielpaare
1. Alexander Mohr / Maximilian Ott
2. Annkathrin Engel / Heiko Preusser
3. Lennardt Gusek / Malcolm Werther / Lea Rupröder
4. Oliver Hofmann / Cara Kühnle
5. Sibel Salman / Peter Frenkel
6. Willi Hartung / Kim Liedtke / Johann Kühnle
7. Melanie Flick / Lukas Preusser / Vanessa Venturi
8. Alina Venturi / Philipp Preusser
9. Petra Gundlich / Benjamin Messing
10.  Marcel Reinhardt / Philipp Enoch / Ajay Rana
11. Franziska Schmidt / Patrik Enoch
12. Juliana Abt / Klaus Richter

Wir sind sicher, dass dieses Turnier allen Spieler/innen sehr viel Spaß bereitet hat und möchten uns nochmals bei allen Beteiligten für das gute Gelingen bei der Vorbereitung und Durchführung des Turniers recht herzlich bedanken.

(Auf unserer Bildergalerie könnt Ihr in Kürze Fotos des Turniers sehen!)

  

Spielbericht vom 26. Novemver 2011 unserer männlichen Jugendmannschaft in Frankfurt-Römerstadt:

Das Turnier fand in Frankfurt-Römerstadt statt und wurde im Spielmodus Jeder gegen Jeden, in zwei Sätze bis jeweils 15 Satzpunkt gespielt. Es gab eine große und eine kleine Halle und die Spiele wurde so eingeteilt, das jede Mannschaft in jeder Halle zweimal spielte.

Es waren die Mannschaften von TG Naurod, TG Römerstadt, Eintracht Frankfurt, TS Kiedrich und zwei Spieler vom TV Okriftel gekommen. Die Spieler von Okriftel welchen durch Spieler von den anderen Mannschaften ergänzt. 

Im ersten Spiel gegen Naurod haben wir den ersten Satz, der sehr ausgeglichen war, mit 13:15 verloren. Den zweiten gewannen wir mit 15:11. 

Das zweite Spiel fand gegen Eintracht Frankfurt statt und wurde wegen zu wenig Konzentration von uns 15:12 und 15:11 verloren. 

Das dritte Spiel gegen Okriftel konnten wir durch viele gute Angriffe und einem sehr sicheren Spiel mit 15:11 und 15:12 für uns entscheiden. 

Im letzten Spiel gegen Römerstadt war die Konzentration und Motivation auf unserer Seite sehr hoch und so kam es, dass wir dieses mit einem guten Abstand von 15:7 und 15:8 gewannen. 

Hier die Gesamttabelle nach gewonnenen Sätzen: 

1. Eintracht Frankfurt 6:2

2. TS Kiedrich 5:3

3. TG Römerstadt 4:4

4. TG Naurod 3:5

5. TV Okriftel 2:6 

Nächster Spieltag unser Jugendmannschaften ist am 10. Dezember 2011 beim TSG Wehrheim 

 

2. Spieltag der weiblichen Jugend, am 26. November 2011 in Bad Soden:

Am zweiten Spieltag der Mädels wurden die sechs anwesenden Mannschaften in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe wurde gebildet von den Volleyballmädels vom VC Goldener Grund, TV Elz und HTG Bad Homburg. In der zweiten Gruppe spielten die Mädels vom Gastgeber TG Bad Soden, TG Unterliederbach und unsere Mädchen. Gespielt wurde im Modus 2 Gewinnsätze; der dritte Satz wurde bis 15 Satzpunkte ausgespielt. Am Ende der Gruppenspiele wurden die Platzierungen ausgespielt (Gruppenerste gegen Gruppenerste u.s.w.)

Im ersten Spiel in der Gruppe startete unser Team bei eigener Annahme gegen die Mädchen aus Bad Soden. Bis zum Spielstand von 13 : 14 konnten unsere Mädchen den Kontakt zu den sehr guten Spielerinnen des Gastgebervereins halten. Annahmen wurden gut zu unseren Stellspielerinnen gebracht, die diese mit hohen Bällen zum Angriff pritschten. Mutig schlossen unsere Angriffsspielerinnen die Aktionen ab. Mit sehr starken und platzierten Angaben setzten sich jedoch die Spielerinnen von Bad Soden ab und so ging der erste Satz mit 25 : 17 an den Gastgeberverein. Von den Angaben beeindruckt verschafften sich die Mädels aus Bad Soden im zweiten Satz einen guten Vorsprung, den sie bis zum Satzgewinn mit 25 : 18 nicht mehr abgaben.

Im zweiten Gruppenspiel gegen die Mannschaft aus Unterliederbach spielten unsere Mädels souverän auf. Deutlich gingen sie in Führung, platzierten die Angaben gut ins gegnerische Feld und schlossen den ersten Satz mit 25 : 11 erfolgreich ab. Der Schlendrian stellte sich jedoch im zweiten Satz ein. Schon auf der Siegesstraße wurden die Spielerinnen aus Unterliederbach unterschätzt und kamen an unsere Mädels punktemäßig heran. Nochmals mussten die Kiedricherinnen an ihre Spielstärke erinnert werden. Mit 25 : 21 gewannen sie dann doch dieses Spiel und standen somit als Gruppenzweite fest. Im dritten Spiel in der Gruppe gewann Bad Soden mit 25 : 14 und 25 : 16 und wurde somit Gruppenerster.

Im Platzierungsspiel trafen unsere Spielerinnen auf die Mannschaft aus Elz, die wir bereits vom ersten Spieltag her kannten. Anfangs konnten wir noch den körperlich überlegeneren Mädels aus Elz paroli bieten, doch die Elzerinnen zogen davon. Besonders wurden die Kiedricher „Dankebälle“ immer zum Punkt verwandelt. Mit 25 : 15 und 25 : 18 sicherten sich die Mädels aus Elz den dritten Platz im Turnier. Der erste Platz ging an Bad Soden, Platz zwei Bad Homburg, Platz drei Elz und Platz vier Kiedrich. Danach folgt Unterliederbach und Goldener Grund.

Für Kiedrich spielten: Juliane Abt, Clara Beetz, Melanie Flick, Cara Kühnle, Lea Rupröder (Mannschaftführerin), Sibel Salman und Franziska Schmitt.

Hinweis: Nächster Spieltag unserer beiden Jugendmannschaften ist am 10. Dezember 2011

Bericht zum zweiten Spieltag der männlichen Jugend folgt noch!

Alle Ergebnisse unter:  Volleyball  Ergebnisse

 

Erster Spieltag unserer Jugendmannschaften in der Saison 2011/2012 am 1. Oktober 2011:

- Spiel unserer männlichen Jugend in Frankfurt/Main -

Nach einer Trainingswoche, über die man besser den Mantel des Schweigens legt, reisten die Jungs am frühen Samstagmorgen des 1. Oktober zum ersten Spieltag der Saison nach Frankfurt. Nach der Einteilung in zwei Gruppen  hießen unsere Gegner TG Römerstadt, TG Naurod und Eintracht Frankfurt. Die andere Gruppe bildeten die TSG Wehrheim, TV Bommersheim und SG Eichwald.

Nach den ersten Ballwechseln gegen Römerstadt war schnell klar: Hier stand eine TSK Mannschaft  auf dem Feld, die etwas bewegen wollte. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe zweier sehr ausgeglichener Mannschaften, was sich auch im Ergebnis des ersten Satzes ausdrückte - 25 : 23. Im  zweiten  Satz gab es das gleiche Bild, bis Römerstadt nach zwei Dritteln des Satzes plötzlich mit fünf Punkten in Führung lag. Jetzt zeigten die TSK-Spieler, wer die besseren Nerven hatte. Punkt für Punkt wurde der Ausgleich erzwungen und schließlich der Satz mit 26 : 24 gewonnen. 

Im zweiten Spiel gegen Naurod wurde konsequent an die Leistung des ersten Spiels angeknüpft. Ruhiges, besonnenes Spiel, eine sichere  Annahme,  gute Pässe der Zuspieler ermöglichten den Angreifern die Bälle ein ums andere Mal im gegnerischen Feld zu versenken.  Mit 25 : 21 und 25 : 18 siegten unsere Jungs verdient.

Der letzte Gegner des Tages hieß dann Eintracht Frankfurt - waren die aber groß! Doch das Spiel nahm nicht den erwarteten Verlauf. Die Kiedricher spielten wie von Trainer Willi Hartung vorgegeben. Keine Experimente oder Zaubereien - nur das was wir konnten, einfach, aber sicher und schon war der erste Satz mit 25 : 20 gewonnen. Die Eintrachtler  kamen sich vor wie im falschen Film. Unsere Spieler mußten vom Trainer erst einmal wieder auf den Teppich geholt werden - gefeiert wurde erst nach dem Spiel. Der zweite Satz war dann eigentlich ganz leicht. Die TSK spielte abgeklärt und sehr ballsicher, die Eintracht vergeigte die einfachsten Bälle. So endete der zweite Satz deutlich mit 25 : 13 für Kiedrich. Jetzt war Jubel das Programm, denn drei Spiele = drei Siege waren das optimale Ergebnis.

Für unsere Jungenmannschaft spielten: Adjay Rana, Benjamin Messing, Oliver Hoffmann, Peter Frenkel, Lennard Gusek, Marcel Reinhard, Malcolm Werther und Maximilian Ott.

-Spiel der weiblichen Jugend in Wiesbaden-Klarenthal -

Beim Spieltag der Mädels wurden die acht anwesenden Mannschaften in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe wurde gebildet von den Volleyballmädels aus Unterliederbach, Wiesbaden-Klarenthal Naurod und Oberbrechen. In der zweiten Gruppe spielten die Mädels vom TV Elz, Eintracht Wiesbaden, Bad Homburg und unsere Mädchen der TS Kiedrich. 

Im ersten Spiel in der Gruppe starteten unsere Mädchen bei eigener Angabe sehr konzentriert gegen die Mädchen aus Bad Homburg. Schnell ging man in Führung, baute die Annahmen ordentlich auf und gewann das auf zwei Gewinnsätze ausgelegte Spiel deutlich mit 25 : 15 Punkten. Im zweiten Satz verlief der Spielablauf leider nicht mehr so konzentriert. Der gegnerische Aufschlag wurde nicht sicher zu unseren Stellspielerinnen Cara und Melanie gebracht, sodass der Abschluss durch einen sicheren Angriffsschlag meistens fehlte. Dennoch sammelt sich unsere Mannschaft wieder und brachte den zweiten Gewinnsatz mit 25 : 21 ins Ziel.

Aus dem Spiel der beiden anderen Mannschaften von Elz gegen die Eintracht Wiesbaden konnte man erkennen, dass unsere Mädchen nun spielerisch und mit mehr Kampfgeist ins zweite Rundenspiel gegen den TV Elz starten mussten. Wieder hatten wir das Glück mit eigener Ballangabe in den ersten Satz des Spiels zu starten. Gute und sichere Angaben brachten uns einen deutlichen Punktvorsprung, den unsere Mädchen bis zum Sieg des ersten Satzes mit 25 : 21 Punkten nicht mehr abgaben. Aber bereits im ersten Satz zeichnete sich ab, dass der zweite Satz mit 13 : 25 an den TV Elz gehen würde. Vor allem die Bereitschaft der Ballannahme und der Willen „jetzt nehme und spiele ich den Ball“ fehlte unseren Spielerinnen. Die Serie einer Angabespielerin von Elz schien nicht abzureisen. Es musste nun der entscheidende dritte Satz her. Anfangs wieder mit den genannten Schwächen behaftet, zogen die Mädchen von Elz bis zum Spielstand von 8 : 13 Punkten fort. Dann besannen sich unsere Spielerinnen auf ihre Stärken und kamen bis zum Spielstand von 14 : 14 Punkten heran. Trotz der Niederlage mit 14 : 16 Punkten im zweiten Spiel sahen die mitgereisten Zuschauer eine tolle und willensstarke TSK Mannschaft, die sich vornahm, beim nächsten Aufeinandertreffen den Sieg zu holen.

Im letzten Spiel des Turniers traten unsere Mädels gegen die Heimmannschaft Eintracht Wiesbaden. Noch etwas außer Puste ging der erste Satz leider mit 16 : 25 verloren. In der Satzpause schwor man sich nochmal ein die eigenen Stärken zu zeigen. Gesagt getan und ein gewisses Quäntchen Glück dazu gepackt und der zweite Satz ging mit 25 : 18 an Kiedrich. Diesmal wollte man den Entscheidungssatz unbedingt für sich gewinnen. Fast punktgleich wurden mit 8 : 7 die Seiten gewechselt. Keine der beiden Mannschaften konnte sich deutlich absetzen, sodass nun taktische Auszeiten und Spielerinnenwechsel die Wiesbadenerinnen etwas mehr verunsicherten und unsere Mannschaft am Schluss mit 15 : 13 den Sieg errang.2011_10_01_1_Spieltag_003

Für unsere Mädchenmannschaft spielten:
Juliane Abt, Melanie Flick, Cara Kühnle, Katharina Richter, Lea Rupröder (Mannschaftführerin), Sibel Salman, Rebecca Scharf sowie Franziska und Leonie Schmitt.

 

Alle Ergebnisse unter: 
Volleyball Ergebnisse

Hinweis: Nächster Spieltag unser beiden Jugendmannschaften ist am 26. November 2011. Die Mädchen spielen in Bad Soden und die Jungs in Eichwald.

 

 

Rundenstart 2011 / 2012 in der Volleyballjugend im Bezirk Hessen-West:

Am 1. Oktober 2011 startet die Spielrunde der Volleyballjugend im Bezirk Hessen-West. Insgesamt 2 Mädchengruppen a` 9 Mannschaften und 1 Jungengruppe mit gleichfalls 9 Mannschaften spielen an 5 Turniertagen um die Rangplätze. Auch unsere Mädchen- und unsere Jungenmannschaft nehmen wieder daran teil.

An folgenden Wochenenden werden die Turniertage ausgerichtet:

1. Oktober 2011, 26. November 2011, 10. Dezember 2011, 10. März 2012 und am 5./6. Mai 2012.

Folgende Jugendmannschaften nehmen im Bezirk Hessen-West an den Rundenspielen im Modus 6 gegen 6 teil:

Bei den Mädchen in der Jugendgrundklasse 2:

Bad Homburg, TG Bad Soden, TV Elz, Wiesbaden-Klarenthal, TG Wiesbaden-Naurod, TSG Oberbrechen, Unterliederbach, Eintracht Wiesbaden und unsere Mannschaft TS Kiedrich.

Bei den Jungs in der Jugendrunde 1:

TV Bommersheim, Eichwald, Eintracht Frankfurt, Liederbach, TG Wiesbaden-Naurod, TV Okriftel, TG Römerstadt, TSG Wehrheim und unsere Mannschaft TS Kiedrich.

Wir wünschen unseren Spielerinnen und Spielern viel Spaß und einen Guten Start in die Dritte Saison ihrer Volleyballkarriere.

 

Zweites Ehemaligenvolleyballturnier oder „Ja, wir können noch Spielen!“

Im Jubiläumsjahr des Vereins veranstaltete die Volleyballabteilung ihr 2. Ehemaligenturnier. Am Samstag, den 10. September 2011 war es dann endlich soweit: 24 Spielerinnen und Spieler trafen sich in der Schulturnhalle in Kiedrich.Ehemaligenturnier_2011_012 

Es wurden folgende 12 Paare ausgelost: Petra Gundlich / Wilhelm Hartung, Sonja Mohr / Joscha Rupröder, Heike Pestinger / Hilde Ringel / Lucas Laufer, Annika Kirsch / Jochen Schweda, Anna Hübinger / Thomas Preußer, Heiko Preußer / Peter Rupröder, Jörg Weber / Herbert Kropp, Klaus Richter / Jens Kirsch, Steffen Schaak / Patrick Enoch, Stefan Falkenstein / Matthias Konrad, Dirk Elberskrich / Eric Kirsch und Roland Aumüller / Alexander Mohr.

Jedes Spielpaar spielte insgesamt 10 Zeitspiele a`15 Minuten auf teilweise erstaunlichem gutem Niveau. Gegen 18.00 Uhr stand dann die Platzierung fest.

Ehemaligenturnier_2011_021Drittplatzierte wurden Roland Aumüller und Alexander Mohr. Auf den zweiten Platz kamen Steffen Schaak und Patrick Enoch. Den Turniersieg sicherten sich Stefan Falkenstein und Matthias Konrad. Die Spieler erhielten dafür Weinpräsente, gestiftet von Manfred Sittel und vom Verein. Wofür wir uns an dieser Stelle bedanken.

Mit Speisen vom Grill und kühlen Getränken wurden die Aktiven und die Zuschauer an diesem Tag bestens versorgt. Unser Dank geht an alle fleißigen Helferinnen und Helfer vor, während und nach dem Turnier.

Wir sind sicher, dass dieses Turnier allen Beteiligten gut gefallen hat und werden sicherlich zu gegebener Zeit Überlegungen für ein weiteres Turnier machen. 

 

 

Kommende Termine

03 Nov 2017
19:00 -
Ehrungs- und Übungsleiterabend
16 Dez 2017
09:00 -
Schleifchenturnier