Wandernd helfen,

so könnte man, in Anlehnung an die Aktion „laufend helfen“, unsere am letzten Januar-Samstag durchgeführte Winterwanderung mit anschließendem gemeinsamen Beisammensein im Sportlerheim bezeichnen. Um es vorweg zu nehmen: Die Veranstaltung war ein voller Erfolg.

Und nun zu den Einzelheiten.

Start- und Zielpunkt der Wanderung war das Sportlerheim, und die von Wanderwart Hanno Dietz im Vorfeld mehrfach erwanderte Strecke führte uns großräumig durch und um Kiedrich, mit den Eckpunkten Scharfenstein, Waldmühle, Plönske, Hahnwaldhütte und Eichberg. Etwas mehr als 10 km mit ständigem Auf und Ab bei nicht immer gut begehbaren, zum Teil noch vereisten Wegen. Kiedricher Einwohner mögen sich verwundert die Augen gerieben und vielleicht an eine vorgezogene Wallfahrtsprozession gedacht haben, als die mehr als 70 Personen mitten durch den Ort zogen. Erfreulich, dass nicht nur Lauftreffler unterwegs waren; wurden doch auch einige TSK-Mitglieder vom Vorstand und aus anderen Abteilungen gesichtet.

Während der Wanderung war das im Sportlerheim zurückgebliebene Organisationsteam fieberhaft darum bemüht, es den „erschöpften“ Wanderern bei der Rückkehr möglichst gutgehen zu lassen, und schon von Weitem erkennbar vermittelte eine bunte Lichterkette den Eindruck, dass alles bestens gerichtet sei.

Hunger und Durst konnten in der Tat schnell gestillt werden, und so konnten es sich die Teilnehmer, zu denen sich noch einige Nicht-Wanderer gesellten, im und um das Sportlerheim richtig gutgehen lassen. Das ganze wurde abgerundet durch die musikalische Untermalung unserer Lauftreff-Freunde Eberhard Sauerwein und Sascha Wesolowski sowie einen Auftritt von Martin Schroth, der daran erinnerte, dass die närrische Saison in vollem Gange ist.

Erwähnenswert bleibt noch, dass es sich die Initiatoren der „laufend helfen“-Aktion, Brigitte und Rolf Mahlburg aus Sinzheim, nicht nehmen ließen, uns anlässlich der Winterwanderung zu besuchen und selbst mit zu wandern. Den Stellenwert von „laufend helfen“ und die tragende Rolle, welche die beiden dabei spielen, kann man daran ermessen, dass sie zum Jahreswechsel das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen haben.

Vollstes Lob gebührt den Organisatoren und Helfern der Veranstaltung, bei der wir einen stattlichen Spendenbetrag für einen guten Zweck erlösen konnten. Die genaue Summe werdet Ihr erfahren, wenn wir im nächsten TSK-Express über den diesjährigen Rheinsteiglauf und die Spendenübergabe berichten.

Was zeichnet die Helfer aus und verleiht dem Lauftreff eine besondere Qualität? Ich möchte hierfür drei Stichworte geben:

  • Hilfsbereitschaft
  • Idealismus
  • Teamgeist.

Aus den Anfangsbuchstaben ergibt sich das Wort Hit. Und das ist, salopp-umgangssprachlich formuliert, die Botschaft an die Helfer: Ihr seid der Hit!

 

(Heinz Grebert)

Kommende Termine

16 Dez 2017
09:00 -
Schleifchenturnier
20 Jan 2018
08:00 -
Winterwanderung