2. Lauf der Lindenseelaufserie 2017/18
mit schöner Überraschung

Schon lange wünschte sich Gerhard in einem Rennen einmal schneller zu sein als ich.

Marion hat ihm immer prophezeit: „ Gerhad, das ist nur eine Frage der Zeit. Das kannst du entspannt aussitzen. Die Zeit läuft für dich.“

Am zweiten Lindenseelauf, über die 15 Kilometer, war es dann soweit.

Gerhard begann das Rennen sehr couragiert und mit einem hohen Anfangstempo.
Ich dacht noch: „Mal sehen, ob er das durchhalten kann. Lass ihn mal laufen.“
Und ob er konnte.
Er hielt das Tempo die ganze Zeit über konstant hoch. Ich hatte ihn fast immer im Blick, kam letztendlich aber nicht mehr an ihn heran.
Er konnte sogar auf dem letzten Kilometer noch etwas zulegen und erreichte fast genau eine Minute vor mir das Ziel.

Unser gemeinsames wöchentliches Bahntraining, zusammen mit Sadike, zahlt sich jetzt langsam aus.

Für Gerhard freut mich sein persönlicher Erfolg sehr und ich werde wohl in Zukunft einen harten Konkurrenten mehr haben.

Auch für Sadike lief es hervorragend.
Er kam als Gesamtdritter des Laufes ins Ziel und konnte seine Zeit gegenüber 2016 um 1:30 Minuten verbessern.
In seiner Altersklasse erreichte er den zweiten Platz und liegt in der Gesamtwertung (10 km + 15 km) auf dem zweiten Platz seiner Altersklasse, mit 7 Minuten Vorsprung vor dem Drittplatzierten und vier Minuten hinter dem Führenden.
Das sollte beim abschließenden 10 Kilometerlauf der Serie im Januar für einen sicheren zweiten Platz in seiner Altersklasse reichen.

Ergebnisse 15 Km:

Sultan, Sadike                   M                     2. Platz            54:58
Trittler,Gerhard                  M50                  9. Platz         1:07:08

(Walter Berg)

                                                                                                
26.
Schlosspark - Cross der TV Waldstraße


Die äußeren Bedingungen beim diesjährigen Crosslauf im Biebricher Schlosspark um die Mosburg waren sehr gut.
Die Temperatur war zwar frisch, aber nicht zu kalt und der bei uns Läufern unbeliebte Wind nur mäßig.
Es war trocken und der anspruchsvolle Parcours dadurch entsprechend gut zu laufen.

In der Männerhauptklasse startete Sadike Sultan über die Mittelstrecke (3.000 = 3 Runden) und über die 850 m lange Sprintrunde.
Beide Läufe waren sehr stark besetzt und verlangten den Wettkämfern einiges ab.
Unter den vielen jungen Männern waren auch einige Kaderläufer vom HLV bei beiden Rennen am Start.

Im ersten Lauf konnte Sadike auf den ersten beiden Runden gut mithalten, musste dann aber in der dritten und letzten Runde abreisen lassen.
Crossläufe kosten enorm viel Kraft und die fehlte ihm, aufgrund des sehr hohen Tempos schon zu Beginn des Rennens, hinten raus.
Nach einer Erholungspause von 50 Minuten startete dann das Sprintrennen.
Nach anfänglichen Rangeleien beim Start und auf den ersten Metern, fand Sadike schnell seinen Rhythmus und erlief sich hier einen verdienten dritten Platz auf dem Podest.

Ergebnisse:

Sultan, Sadike          MHK         3.000 m         10:11 min         6. Platz
                                                 850 m           2:33 min         3. Platz

 

Jügesheimer Winterlaufserie

Bereits zum 38.ten Mal startete am 4.11.17 die Jügesheimer Winterlaufserie.
In den Anfangsjahren war diese Laufserie bei den Kiedricher Läufern sehr beliebt. Einige der dort gesammelten Erfahrungen wurden später für den eigenen Hahnwaldlauf genutzt.
Die flache und schnelle Strecke, mit Start und Ziel im dortigen Stadion, wird von vielen Läufern geliebt und gerne zur Standortbestimmung genutzt.
Die Strecke führt in einem Rundkurs durch den Wald, die Wege sind sehr gepflegt und gut zu laufen.
So war es nicht verwunderlich, dass sich auch beim diesjährigen Start wieder rund 350 LäuferInnen an der Startlinie aufreihten.
Für uns waren Sadike und Gerard dabei.
Beide wollten ihre guten Leistungen aus den letzten Läufen bestätigen, was ihnen auch gelang.

den Anfangsjahren war diese Laufserie bei den Kiedricher Läufern sehr beliebt. Einige der dort gesammelten Erfahrungen wurden später für den eigenen Hahnwaldlauf genutzt.
Die flache und schnelle Strecke, mit Start und Ziel im dortigen Stadion, wird von vielen Läufern geliebt und gerne zur Standortbestimmung genutzt.
Die Strecke führt in einem Rundkurs durch den Wald, die Wege sind sehr gepflegt und gut zu laufen.
So war es nicht verwunderlich, dass sich auch beim diesjährigen Start wieder rund 350 LäuferInnen an der Startlinie aufreihten.
Für uns waren Sadike und Gerard dabei.
Beide wollten ihre guten Leistungen aus den letzten Läufen bestätigen, was ihnen auch gelang.

Ergebnisse:

Sadike Sultan                  Junioren             4. Platz         36:16 min
Gerhard Trittler               M50                  23. Platz         45:17 min

 (Walter Berg)

 

  Guter Start in die Herbst- und Wintersaison

Traditionell beginnt für uns die Herbstsaison mit dem ersten Lindenseelauf in Rüsselsheim.
Sadike Sultan und Christina Greiner waren mit weiteren 240 Läufer/innen über die 10 km Strecke am Start.
Die Streckenführung war in diesem Jahr etwas anspruchsvoller, nicht mehr so ganz flach.
Wegen Bauarbeiten auf der alten Strecke mussten sich die Rüsselsheimer Organisatoren eine neue Route überlegen.
Der nächste Lauf dieser Serie ist am 25. November und führt über 15 km, der Schlusslauf, dann noch einmal über 10 km, im Januar.

Ergebnisse:

Sadike Sultan                     MHK                  3. Platz         36:03 min
Christina Greiner                 W50                  9. Platz         56:49 min

 

Parallel zum Lauf in Rüsselsheim war Gerhard Trittler in Zornheim beim Bremserlauf.
Dieser Lauf gehört zum Wingertscup und war für dieses Jahr die vorletzte Etappe der langen Serie.

Ergebnis:

Gerhard Trittler                   M50                  3. Platz         46:00 min

Gerhard liegt derzeit im Gesamtklassement auf Rang 8.
Der 6. und letzte Lauf findet am 17. Dezember in Ebersheim statt.

(Walter Berg)

 

Starke Platzierungen für TSK-Läufer

Beim 35. Rieslinglauf, der dieses Jahr mangels Helfer letztmalig stattfand, konnten unsere beiden Läufer Top-Plätze belegen.

Gerhard startet im 5 km Lauf und belegte hinter Johanna Schneider, WLV, als bester Läufer den zweiten Platz beim Zieleinlauf.

Über die 10 km Strecke war Sadike nicht zu stoppen. Nach dem Start lief er mit Christian Stoll, TV Waldstraße, die erste Hälfte noch zusammen. Dann setzte er sich ab und
kam als Gesamtsieger nach 37:19 min ins Ziel. Er verbesserte damit seine Zeit aus dem letzten Jahr um 3 min.

Ergebnisse:

 Gerhard Trittler                  2. Platz           5 km         22:55,23 min

Sadike Sultan         MHK      1. Platz         10 km         37:19,90 min

(Walter Berg)

 

Ergebnisse Abendsportfeste

16.08.2017 Kiedrich:

Sadiek Sultan       MHK      1 Meile (1609m)   5:03,84 min.     1. Platz

19.07.2017 Trebur:

Sadike Sultan       MHK       3.000 m        10:11,40 min         5. PLatz      

02.08.2017 Pfungstadt:

Sadike Sultan       MHK         800 m           2:13,54 min       17. Platz

(Walter Berg)

 

Wallauer Mittsommerlauf

Heiß und windig war’s beim 22. Mittsommerlauf, kein ideales Wetter für Bestzeiten über 10 km.
Das hielt unsere drei „Standardläufer“ aber nicht von einem Start in den Abendstunden (Startzeit 19:30 Uhr) ab.
Das Läuferfeld war mit insgesamt 850 Teilnehmern gewohnt stark besetzt.
Sadike war zwar mit seiner Zeit nicht so ganz zufrieden, er war 1:40 min langsamer als beim letzten Wettkampf in Bad Münster, konnte aber als Gesamtvierter des beachtlichen Feldes, wieder einen vorderen Platz erlaufen.
Den Gesamtzweiten und ihn trennten letztlich nur 18 Sekunden.
Das sich Bad Münster und Wallau im Streckenprofil stark unterscheiden und somit die Zeiten nicht vergleichbar sind, muss Sadike noch besser einschätzen lernen.
Georg erlief sich einen guten dritten Platz und kam damit wieder aufs Podest.
Für Gerhard ist es trotz seiner guten Zeiten immer schwer. Seine Altersklasse ist einfach brutal gut besetzt und hier vordere Plätze zu erlaufen so gut wie unmöglich.

Ergebnisse:

Sadike Sultan         MHK         36:53 min          3. Platz

Gerhard Trittler       M50         46:26 min         15. Platz

Georg Schmitz        M65         50:26 min           3. Platz

(Walter Berg)

Taunussteiner Waldlauf

Auch der Waldlauf in Taunusstein war in diesem Jahr wiederholt sehr gut besucht und es waren viele starke Läufer im Start.
Für die TSK gingen auch hier wieder Sadike, Gerhard und Georg ins Rennen.
Da es an diesem Tag ebenfalls sehr warm war, kam den Wettkämpfern der frühe Startschuss um 09:00 Uhr entgegen.
Die schöne, aber auch anspruchsvolle 15 Kilometer Strecke, rund um Hahn durch den Wald mit ihren vielen Auf und Abs, hat ihren eigenen Reiz.
Sadike lief als dritter Läufer hinter dem Sieger Jannik Ernst und dem Zweitplatzierten Andreas Heimel (beide von der TV Waldsraße) über die Ziellinie und auch
Georg konnte sich wieder einen Platz auf dem Siegerpodest sichern.

Ergebnisse:

 Sadike Sultan         MHK         57:43 min         2. Platz

Gerhard Trittler         M50         1:14:34 Std.         9. Platz

Georg Schmitz         M65         1:18:41 Std.         2. Platz

Nach der Siegerehrung verkündete der Veranstalter, dass der diesjährige 30. Jubiläumslauflauf der Letzte war.

Mangels Helfer wird der Lauf eingestellt.
Nach Naurod ist dies der zweite Lauf, in unserer nahen Umgebung, der zukünftig wegfällt.

Schade!

 

Zwischenstand Wingertscup nach 3 von 6 Läufen

Gerhard läuft auch in diesem Jahr beim Wingertscup auf der anderen Rheinseite mit.
Die bisherige Bilanz lässt ihn auf einen guten Platz in der abschließenden Gesamtwertung hoffen.
Hier liegt er im Moment auf Platz 8.

Bisherige Ergebnisse:

Wallertheim         10 km         46:24 min         M50        2. Platz

Framersheim       10 km         46:33 min         M50        3. Platz

Dolgesheim         10 km         46:21 min         M50        4. Platz

Der nächste Lauf der Serie startet am 10.09.2017 in Oppenheim.

(Walter Berg)

 

Werner Beisiegel Gedächtnislauf

Mit Sadike Sultan, Gerhard Trittler und Georg Schmitz waren drei TSK’ler im schönen Bad Münster am Stein an der Startlinie.
Die Strecke führt vom Ortsteil Ebernburg an der Nahe entlang und ist als flache Wendestrecke schnell zu laufen.
Gerhard und Sadike nahmen die 10 Kilometer in Angriff.
Sadike hatte dabei das ehrgeizige Ziel, die 36-Minuten-Marke zu knacken. Er schaffte das souverän und kam als Gesamtzweiter und Erster seiner Altersklasse ins Ziel.
Mit einer Zeit von 35:23 Minuten blieb er deutlich unter seiner bisherigen Bestzeit. Hier scheint, mit entsprechendem Training, auch noch weiter Luft nach oben zu sein.
Für Gerhard ist die Zeit immer eine Frage seiner jeweiligen Tagesform. Er kam nach 46:01 Minuten über die Ziellinie und war an diesem Tag damit ganz zufrieden.
Georg probierte sich wieder einmal über die Halbmarathonstrecke. Er brauchte für die 21,1 km 1:49:01 Std. bis ins Ziel. Damit war er 1 Minute schneller als im letzten Jahr.
Über dieses Ergebnis und die Platzierung ganz oben auf dem Treppchen konnte er sich auch freuen.

Ergebnisse:

Sadike Sultan 10 km U23 35:23 min 1. Platz

Gerhard Trittler 10 km M50 46:01 min 8. Platz

Georg Schmitz 21,1 km M65 1:49:01 Std. 1. Platz

(Walter Berg)

 

 

 

Sadike Sultan zweifacher Kreis - Crossmeister

Bei den offenen Kreis-Crossmeisterschaften am 04.03 in Geisenheim belegten bei frühlingshaften Temperaturen und optimalen Steckenbedingungen die Läufer und Läuferinnen der TSK jeweils vordere Plätze in ihren Altersklassen.

Sadike ging über die Mittelstrecke (3.290m) und über die Sprintstrecke (800m) an den Start.
Im Rennen über die Mittelstrecke hatte er es mit starken Gegnern der TV Waldstraße zu tun.
Hier konnte er sich in seiner Altersklasse den 3. Platz erlaufen. Da die beiden vor ihm platzierten Läufer nicht dem Rheingau-Taunus-Kreis angehören, wurde er somit Kreismeister.

Im Sprint ging Sadike das Rennen taktisch sehr klug an. Hier hat er aus den vergangenen Wettkämpfen gelernt.
Nach der ersten von insgesamt zwei Runden überholte er die beiden führenden Läufer und brachte den Sieg dann souverän ins Ziel.  

Aus der Leichtathletikgruppe von Dörthe waren 5 Läuferinnen am Start.
Auch hier gab es vordere Plätze in den jeweiligen Altersgruppen.

Ergebnisse:

Sadike Sultan                  MHK                  1. Platz         3.290 m         11:47 min

Sadike Sultan                  MHK                  1. Platz            800 m          2:33 min

Isabel Holzbeck               W15                  3. Platz         2.310 m         12:42 min

Alina Singer                    W15                  4. Platz         2.310 m         13:01 min

Elli Paschke                    W14                  2. Platz         2.310 m         13:43 min

Nina Mondani                 W11                  1. Platz         1.280 m           6:27 min

Anna Schönberger          W11                  2. Platz         1.280 m            6:28 min

(Walter Berg)

 

                           Auf die Platte ... fertig los

Auch dieses Jahr wagten sich wieder Läufer der TSK auf die sehr anspruchsvolle Strecke rund um den Neroberg.
Die Classic-Strecke führt über 8.000 m vom Nerotal zum Jagdschloss.

Die X-treme–Strecke mit 25 km führt über zwei Schleifen ebenfalls vom Nerotal zur Platte.
Hier muss die berühmt berüchtigte Rodelbahn zweimal erklommen werden, was in der zweiten Runde, im finalen letzten Stück des Rennens, dann noch einmal richtig weh tut.

Ergebnisse:

Christina Greiner        W50         8. Platz         8.100 m         1:01:57 Std.

Gerhard Trittler         M50         13.Platz         25 km             2:29:23 Std.

 (Walter Berg)

 

4. und letzter Lauf der Winterlaufserie in Jügesheim

Mit 408 Teilnehmern war der letzte Lauf der Serie 2016/17 sehr stark besetzt.

Viele nutzten wohl das gute Wetter, um sich in der Gesamtplatzierung der Winterserie noch etwas zu verbessern.

Sadike und Gerhard konnten ihre guten Zeiten aus den letzten Läufen diesmal nicht ganz bestätigen, waren aber letztlich doch zufrieden.

Ergebnisse:

Sadike Sultan        36:42 min   U23   7. Platz

Gerhard Trittler     44:59 min   M55 22. Platz

Gesamtwertung aus 3 Läufen:

Gerhard Trittler  2:12:46 Std.  M55   7. Platz

(Walter Berg)

 

Lindenseelauf in Rüsselsheim

Kalt war's, beim dritten und letzten Lauf der Winterserie in Rüsselsheim.

Bekanntermaßen ist unsere Wettkampfbeteiligung in letzter Zeit stark zurückgegangen. Umso erfreulicher war es, vier Läufer der TSK am Start über die 10 Kilometer zu sehen.

Bei der anschließenden Siegerehrung gab es dann sogar eine richtige Überraschung.

Hier konnte Christina Greiner, in der Gesamtwertung aller drei Läufe, einen Platz auf dem Podest in ihrer Altersklasse belegen.

Sie erlief sich mit ihren Zeiten einen hervorragenden dritten Platz. Glückwunsch Christina!

Gerhard schaffte es auch dieses Mal wieder unter 45 Minuten zu bleiben, war aber mit seiner Zeit nicht so ganz zufrieden.

Sadike kam im Gesamtfeld als Fünfter ins Ziel.

Seine Zeit von 36:34 Minuten reichte für ihn in der Gesamtwertung der Serie ebenfalls für das Podest.

Er durfte sich ganz oben auf den ersten Platz der U20 Klasse stellen.

Ich ging die ersten Kilometer gemächlich an und gewann in einer mäßigen Zeit trotzdem noch meine Altersklasse.

Ergebnisse 10km:

Sultan, Sadike     MHK  4. Platz 36:34

Trittler, Gerhard  M50 10. Platz 44:59

Berg, Walter        M65   1. Platz 44:14

Greiner, Christina W50  7. Platz 57:43

Gesamtergebnisse der Laufserie 10km – 15km – 10 km

Sultan, Sadike      U20   1. Platz 2:10:23 Std.

Greiner, Christina W50  3. Platz 3:20:06 Std.

(Walter Berg)

 
Erster Start im neuen Jahr für Gerhard und Sadike
 
Bei klirrender Kälte fand am 07.01. der 3. Lauf der Winterlaufserie in Jügesheim statt.
Die Strecke führte als Pendelstrecke über 10 km.
Trotz der niedrigen Temperatur waren über 200 Läufer/innen am Start was den Stellenwert der Laufserie zeigt. 
Für die TSK gingen wieder Gerhard Trittler und Sadike Sultan an den Start.
Sadike wechselt in diesem Jahr in die Klasse U23 (Junioren), das heißt die Konkurrenz wird stärker. 
Sadike konnte seine gute Zeit vom November bestätigen. Gerhard steigerte sich um 14 Sekunden.
Auf Grund der bisherigen Ergebnisse liegt Gerhard in der Gesamtwertung seiner Klasse auf einem hervorragenden 7. Platz.
Der letzte Lauf der Serie findet am 4.2. statt. Nochmal eine Gelegenheit,sich im Klassement weiter nach vorne zu schieben.
 
Ergebnisse:
 
Sadike Sultan       U23  36:13 min   3. Platz
Gerhard Trittler     M50 43:46 min   9. Platz
 
(Walter Berg)

Kommende Termine

20 Jan 2018
08:00 -
Winterwanderung